Microsoft PatchDay August – Windows 7 64bit: Update sorgt für BlueScreen-Probleme

Das kritische Update für Windows 7 mit der Nummer KB2859537 löst auf einigen (aber nicht allen) Windows-7-Rechnern Bluescreens aus.

Das Microsoft Security Bulletin mit der Nummer MS13-063, dessen Priorität als „hoch“ bewertet wird, soll eine Sicherheitsanfälligkeit im Windows-Kernel stopfen, löst aber laut Softpedia (via Dr. Windows) zahlreiche Probleme auf Windows-7-Maschinen aus.

Ein Nutzer auf der Microsoft-Community-Seite berichtet, dass er nach der Installation auf einem Windows-7-System (64-Bit) einen Bluescreen bekomme und das bei allen Arten des Neustarts (normal und im abgesicherten Modus). Erst nach dreimaliger Wiederherstellung des primären Laufwerks habe sich der PC wieder in Betrieb nehmen lassen, so der Betroffene.

Microsoft hat die Problematik inzwischen bestätigt, meinte aber, dass man bisher nur von Fällen gehört habe, dass einige Nutzer bestimmte Spiele auf Windows 7 nicht starten könnten. Auf der Hilfe und Support-Seite des Redmonder Unternehmens heißt es dazu, dass es bei einigen nicht näher genannten Games nicht möglich sei, diese erfolgreich zu starten bzw. sich dort einzuloggen.

 

Mehr— demnächst !

3 Gedanken zu „Microsoft PatchDay August – Windows 7 64bit: Update sorgt für BlueScreen-Probleme“

  1. Der Patchday Fehler bezieht sich überhaupt nicht nur auf „Spiele“ – Ich habe ein total sauberes Win 7 64 bit (ohne Spiele etc.) und da ging nach dem Patchday gar nichts mehr. Die „Reparaturfunktion“ hat auch nicht funktioniert. Ich habe zum Glück eine Startdiskette sowie ein fast aktuelles Image (7.8.14) und so war mein Frust „begrenzt“.
    Lernerkenntnis:
    – automatische Installation der updates ausschalten
    – vor dem jeweiligen Patchday ein Backup der Systemfestplatte C erstellen
    Diese 30 Minuten Einsatz lohnen sich ;-))

  2. Hallo Hr. Wandfluh,

    Sie haben vollkommen recht.
    Die ersten Fehler sind bei Windows 7 64 Bit aufgetreten.
    Unabhängig von Spielen. Das war in USA der erste Verdacht.
    Microsoft hat an der Stelle etwas vorschnell alles freigegeben.
    Aktuell wird immer noch gesucht woran und in welcher Konstelation der fehler auftritt.

    Wir melden uns zu dem Thema wieder.

  3. Endlich ! Eine Lösung wurde am Mittwoch Abend bereitgestellt. Es wurde das Security Bulletin MS14-045 (KMD) aktualisiert, um auf die neuen Binaries http://support.microsoft.com/kb/2993651/en-us zu verweisen,
    die die ursprüngliche Version (http://support.microsoft.com/kb/2982791/en-us) ersetzen.

    Es wird klar empfohlen, wenn das alte Update installiert wurde, das neue hinterher zu installieren.
    Wurde MS14-045 noch nicht ausgebracht, wäre lediglich das neue Update relevant.

    Technisch ist die Deinstallation der ursprünglichen Version nicht erforderlich, das Update löst die BSoD-Probleme auch so.
    Nach Installation des neuen Updates wird aber auch die ursprüngliche Version als installiert angezeigt, wenn vorhanden und nicht deinstalliert.

    Außerdem wurde das Update zum Bulletin MS14-051 (IE Cumulative Update) aktualisiert.
    Das neue Update http://support.microsoft.com/kb/2991509/en-us adressiert IE-Reaktionsprobleme,
    die nach der Installation von MS14-051 https://technet.microsoft.com/en-us/library/security/ms14-051 auftraten.
    Hier ist aber das ursprüngliche Cumulative Update erforderlich, bevor dieser Hotfix eingespielt werden kann.